/ Was Sie gerne lesen
Antworttelegramm vom chinesischen Partei- und Staatschef an seinen Amtskollegen der DVRK
   Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas und Präsident der Volksrepublik China, Xi Jin Ping, richtete am 17. Januar an Genossen Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzenden für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, ein Antworttelegramm.
   Sie, Genosse Kim Jong Un, so hieß es im Telegramm, haben als Erster in Namen der Partei, der Regierung und des Volkes Koreas durch ein Telegramm Trauer und Beileid zum Tod des Genossen Jiang Ze Min gezeigt. Ich bedanke mich bei Ihnen in Namen der Partei, der Regierung und des Volkes Chinas herzlich und spreche Ihnen auch den Dank der Hinterbliebenen des Genossen Jiang Ze Min aus.
   Genosse Jiang Ze Min war ein hervorragender Staatsführer mit hohem Ansehen, den die ganze Partei, die gesamte Armee und viele Nationen des ganzen Landes von China allgemein anerkennen, und leistete als ein vertrauter Freund der Partei und des Volkes Koreas einen großen Beitrag zur Festigung und Entwicklung der traditionellen chinesisch-koreanischen Freundschaft.
   Angesichts der neuen Situation ist die chinesische Seite bereit, gemeinsam mit der koreanischen Seite die chinesisch-koreanischen Beziehungen bestens weiter zu verfechten, zu konsolidieren und zu entwickeln und dadurch die sozialistische Sache beider Länder voranzutreiben, den Völkern beider Länder Glück zu schenken und zu Frieden, Stabilität, Entwicklung und Gedeihen in der Region aktiv beizutragen.
   Zum Schluss wünschte der chinesische Partei- und Staatschef seinem koreanischen Amtskollegen Kim Jong Un, durch die Führung der Partei und des Volkes Koreas kontinuierliche neue Erfolge beim Aufbau des koreanischen Sozialismus zu erzielen.