/ Revolutionäres Wirken von Kim Jong Un,
Generalsekretär der PdAK
Gegen die Kernwaffen mit Kernwaffen und gegen die totale Auseinandersetzung mit der totalen Auseinandersetzung
Feierliche Erklärung des unveränderlichen Willens der Partei der Arbeit Koreas zum Kampf gegen den Feind
Der verehrte Genosse Kim Jong Un leitete vor Ort den Testschuss einer neuen interkontinentalen ballistischen Rakete der strategischen Streitkräfte der DVRK an
   Während die Strategie der Partei der Arbeit Koreas und der Regierung der Demokratischen Volksrepublik Korea für die Bevorzugung des Landesverteidigung strikt ausgeführt wird, d. h. die superharte und absolute nukleare Abschreckungskraft unaufhörlich zu steigern, fand am 18. November der Testschuss einer neuen interkontinentalen ballistischen Rakete der strategischen Streitkräfte der DVRK statt.
   Dieser Testschuss erfolgte unter der unübersehbaren Lage, dass die skrupellose wahnsinnige militärische Konfrontation der USA und ihrer Anhänger, die die militärische und politische Situation auf der Koreanischen Halbinsel nah an die Gefahrengrenze unaufhörlich treibt, nun das Limit überschreitet und dass sogar auf der UNO-Arena die heuchlerischen und räuberischen Sophistereien zur Brandmarkung des Selbstverteidigungsrechtes eines souveränen Staates als Provokationen gerechtfertigt werden.
   Herr Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, leitete vor Ort den Testschuss an.
   Zugegen waren dabei auch die hochrangigen Kader des ZK der Partei der Arbeit Koreas wie Jo Yong Won, Ri Il Hwan, Jon Hyon Chol, Ri Chung Gil und Kim Jong Sik.
   Vor Ort empfingen der Generaloberst Jang Chang Ha, die führenden Funktionäre des Bereiches Rüstungswissenschaft und die Kommandeure der Kompanie „Die rote Fahne“ den Genossen Kim Jong Un.
   Der Testschuss bezweckte es, die Vertrauenswürdigkeit des Waffensystems und seine Betriebszuverlässigkeit zu überprüfen.
   Die neue interkontinentale ballistische Rakete „Hwasongpho-17“, die auf dem Internationalen Flughafen Pyongyang startete, erreichte in 4 135 Sekunden den Gipfelpunkt von 6 040,9 km und die Reichweite von 999,2 km und schlug auf dem vorprogrammierten Wassergebiet auf dem offenen Meer des Koreanischen Ostmeeres zielgenau ein.
   Durch den Test wurden die Vertrauenswürdigkeit des neuen wichtigen strategischen Waffensystems, das die staatlichen strategischen Streitkräfte der Republik vertreten wird, und seine mächtige kämpferische Leistungsfähigkeit als weltstärkste strategische Waffe deutlich nachgewiesen.
   Kim Jong Un war zufrieden mit dem erfolgreichen Testschuss und sagte, dass man erneut bestätigt habe, dass sich die Atomstreitkräfte der DVRK eine weitere vertrauenswürdige und superstarke Fähigkeit zur Abschreckung jeder nuklearen Drohung angeeignet hätten.
   Gegenwärtig wird, so fuhr Kim Jong Un fort, die militärische Drohung der USA und feindseligen Kräfte um unseren Staat immer offener, und diese gefährliche Situation erfordert dringlich, dass wir praktisch die Verstärkung der überwältigenden nuklearen Abschreckungskraft beschleunigen.
   Unter der gegenwärtigen Situation ist es unvermeidlich und notwendig, den USA, Südkorea und weiteren Anhängerkräften deutlichere Handlung zu zeigen, damit sie verstehen, dass die militärische Entgegnung gegenüber uns gleich Selbstmord bedeutet und dass sie für die Verbesserung ihrer Sicherheit weise Wahl treffen müssen. Wir müssen angesichts der Aggressionskriegsübungen des Feindes zur Zerstörung des Friedens und der Stabilität auf der Koreanischen Halbinsel und in der Region einen superharten Vergeltungswillen unserer Partei und Regierung demonstrieren. Wenn sich die US-Imperialisten weiter mit der „verstärkten Lieferung der erweiterten Abschreckungskraft“ an ihre Verbündeten und mit den Kriegsübungen beschäftigen und auf der Koreanischen Halbinsel und in der Umgebung mit militärischen Handlungen großtun, wird unsere militärische Reaktion noch offensiver.
   Wenn der Feind seine nuklearen Angriffsmittel unaufhörlich einführt und uns damit bedroht, werden unsere Partei und Regierung auf die Kernwaffen mit den Kernwaffen, auf die totale Auseinandersetzung mit der totalen Auseinandersetzung antworten.
   Kim Jong Un betonte nochmals die Strategie der Partei für den Aufbau der Verteidigungskraft, der nach die nuklearen strategischen Waffen kontinuierlich erweitert und verstärkt werden sollen, und wies hin, dass der Sektor Rüstungswissenschaft die Entwicklung der koreaspezifischen strategischen Waffen weiter beschleunigen solle und dass die Truppen der interkontinentalen ballistischen Raketen und alle Truppen der taktischen Kernwaffen mit hoher Wachsamkeit die Übungen intensivieren und somit in jeder Situation und jedem Zeitpunkt ihre schwerwiegende strategische Mission vollauf erfüllen sollten.
   Alle Funktionäre und Wissenschaftler des Bereiches Rüstungswissenschaft sowie die Kämpfer der Truppen der strategischen Kernwaffen bezeigten dem Genossen Kim Jong Un, der auf dem Testplatz der historisch wichtigen strategischen Waffe als eines großen Meilensteins bei der Verstärkung der nuklearen Streitkräfte der Republik mit seinem lieben Kind und seiner Frau erschien, den ganzen Verlauf des Testschusses persönlich leitete, den Rüstungswissenschaftlern und -kämpfern den größeren Mut für die Verstärkung der staatlichen strategischen nuklearen Streitkräfte gab und ihnen den Weg des ewigen Sieges zeigte, absolute Hochachtung, schworen ihm die herzliche Treue und entschlossen sich dazu, auch in Zukunft die mächtigen strategischen Streitkräfte schnellstens zu entwickeln und mit den Kernwaffen in den Händen die Partei, die Revolution, das Vaterland und das Volk für immer zu verteidigen.