/ Nachrichten
Das 5. Treffen der Mitarbeiter für Staatsschutz
Übermittlung des programmatischen Schreibens vom verehrten Genossen Kim Jong Un an die Teilnehmer des Treffens
   Das 5. Treffen der Mitarbeiter für Staatsschutz fand vom 19. bis zum 23. November in der Hauptstadt Pyongyang statt.
   Das Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas berief ein großes Treffen der Staatsschutzbeamten der Republik ein, um gemäß der sich ändernden Lage der Revolution und entsprechend der Forderung der Zeit der allseitigen Entwicklung des sozialistischen Aufbaus die Funktion und Rolle des Staatsschutzorgans als politische Schutztruppe der Partei und avantgardistische Formation des Klassenkampfes außerordentlich zu erhöhen, die Partei und Revolution allseitig zu verteidigen und die Ideologie, Gesellschaftsordnung, und die Sicherheit des Volkes zu verfechten, im Kampf dafür eine neue Wende herbeizuführen und somit die unablässige Vorwärtsentwicklung der Sache der Partei fest zu garantieren.
   Auf dem Kongress wurden die Erfolge, Erfahrungen und Lehren in der Arbeit für Staatsschutz in der Vergangenheit tiefgründig und allseitig analysiert und ausgewertet und die praktischen Fragen für eine grundlegende Verbesserung des gesamten Bereiches für Staatsschutz ernsthaft besprochen.
   Pak Jong Chon, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Partei der Arbiet Koreas, Ri Chang Dae, Minister für Staatsschutz, Pak Su Il, Minister für Öffentliche Sicherheit, und U Sang Chol, Präsident der Zentralen Staatsanwaltschaft, nahmen mit den führenden Kadern der Staatsschutzorgane aller Ebenen wie des Ministeriums für Staatsschutz und der Staatsschutzorgane der Streitkräfte sowie die Staatsschutzbeamten daran teil.
   Zugegen waren dabei als Zuhörer auch die Mitarbeiter der Justiz, Staatsanwaltschaft und Öffentlichen Sicherheit.
   Das programmatische Schreiben vom Herrn Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzenden für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, an die Teilnehmer des Treffens der Mitarbeiter für Staatsschutz wurde in aller Ehre verlesen.
   Anschließend gab es einen Bericht des ersten Stellvertreters einer Abteilung des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Ri Hi Yong, und weitere Reden.
   Der Berichterstatter und die Redner stellten die Erfolge und Erfahrungen dabei vor, ausgehend von der erstrangigen Mission und der allerwichtigsten revolutionären Aufgaben des Staatschutzorgans zur allseitigen Verteidigung der Ideologie und Autorität der Partei die boshaften Feindseligkeiten und Intrigen des Feindes gegen die Republik zu vereiteln, die Einheit von Partei und Volksmassen ehern zu verfechten und die antisozialistischen und nichtsozialistischen Handlungen zu vernichten.
   Hervorgehoben wurden, dass man die jucheorientierte Idee und Linie des Genossen Kim Jong Un zum Staatsschutz als unveränderliche Richtlinie betrachten, Tapferkeit, Mut, unerschöpfliche Leidenschaft und Kampfwillen an den Tag legen, seine Institutionen zu uneinnehmbaren Bollwerken für den Schutz des Staatsführers, der Revolution, der Politik, der Gesellschaftsordnung und des Volkes festigen und bei den Arbeiten für den Staatsschutz eine sichere und krasse Verbesserung einleiten soll.
   Während des Treffens wurden Lehrgänge der Bereiche durchgeführt.
   Es wurde ein Eidschwurschreiben an den Staatsführer Kim Jong Un angenommen.