/ Kultur - Kunst und Sport
Die Hochschule für Schauspiel und Film Pyongyang
   Die Hochschule für Schauspiel und Film Pyongyang der DVRK bildet die Experten für Schauspiel, Filme, Fernsehen und Massenmedien heran.
   Sie wurde am 1. November Juche 42 (1953) als die Kunstschule des Staatlichen Theaters gegründet. Später wurde sie in die Hochschule für Schauspiel und Film Pyongyang, dann in die Hochschule für Film Pyongyang und im Jahr Juche 77 (1988) wieder in die Hochschule für Schauspiel und Film Pyongyang umbenannt.
   Die Hochschule hat viele Fakultäten, darunter die für Schauspielkunst, Filmkunst, Fernsehfunk, Schauspieler, Film-IT, Bildung, Online-Studium und weitere. Es gibt auch das Forschungszentrum, das Institut der Doktoranden, das Junioren-Filmstudio und das Schauspielstudio für Praktikum.



   In der Hochschule sind die Dozenten und Forscher sowie die korrespondierenden Lektoren aus dem Koreanischen Spielfilmstudio und dem Spielfilmstudio „25. April“ als Träger der akademischen Grade und Titel und Ehrentitel mit der Bildung und der wissenschaftlichen Forschung beschäftigt.
   Aus der Hochschule sind zahlreiche Talente für Filmkunst hervorgegangen. Unter ihnen sind viele Schauspiel- und Filmstars, die sowohl bei dem koreanischen Volk als auch weltweit wohlbekannt sind.



   Die Hochschule für Schauspiel und Film Pyongyang leistete in der Vergangenheit einen großen Beitrag zur Entwicklung der Filmkunst.  
   Getreu der Idee der Partei der Arbeit Koreas, eine Filmrevolution des neuen Jahrhunderts zu bewirken, setzt sie große Kraft für die Erneuerung der Bildungsarbeit ein.



   Diese Hochschule bildet die Kunstschaffenden und Künstler des Bereichs Schauspiel und Film, die vielfältige künstlerische Fähigkeiten und moderne wissenschaftlich-technische Kenntnisse besitzen, sowie die Talente heran, die zur Entwicklung des Fernsehfunks und der Massenmedien beitragen werden. Das Volk setzt große Hoffnung auf die Bildung an dieser Hochschule.