/ Kultur - Bildungs- und Gesundheitswesen
Die Siebenjährigen in Freude
   Jedes Jahr beginnt in der Demokratischen Volksrepublik Korea am 1. April das neue Schuljahr.
   An dem Tag sind alle Schulen in Feststimmung.
   Die Neulinge treten voller Freude in die Schule ein, und die Lehrer heften ihnen an das Revers eine Blume. Die Eltern fotografieren ihre Kinder, und die Fußgänger halten ihre Schritte an und schauen all den Szenen zu.
   Am glücklichsten sind dabei vor allem die 7-jährigen Kinder, die endlich Grundschüler geworden sind.



   Sie waren bis vor kurzem die Kindergartenkinder, bekamen vom Staat fast gratis die Schuluniformen, Schulsachen und -taschen und warteten so sehr auf diesen Tag.
   Das Thema ihres ersten Muttersprachenunterrichtes lautet „Ich bin auch ein Schüler“.
   Nach dem Vorsprechen der Lehrerin geben sie deutlich das Thema wieder.
   Auf die Frage der Lehrerin nach ihren Hoffnungen antworten sie mutig und offen.





   Sie möchten Held, Doktor, Lehrer, Sportmeister, Star und weitere werden.
   Ihre Antworten sind zwar unterschiedlich, aber eins ist übereinstimmend; nämlich sie wollen alle fleißig lernen und dem Vaterland Ehre machen.