/ Wirtschaft - Weitere
Eine einmalige Landschaft
   Im Kreis Changsong des Bezirkes Nord-Phyongan gibt es viele Berge.
   Dieser Kreis ist berühmt für viele Wildfrüchte, Arzneipflanzen und Wildgemüse, darunter koreanische Sockenblume und Stachelkraftwurz, Ligularia fischeri, Pimpinella calycina und Adlerfarn.
   Die Funktionäre und Werktätigen bemühen sich darum, die Schafe der guten Rasse in großen Mengen zu züchten und bald den Kreis zu einem, der die golden Berge mit vielen Wildfrüchten, Wildgemüsesorten und Arzneipflanzen hat und die Viehzucht gut treibt, zu machen.













   In enger Verbindung mit den zuständigen Institutionen begreifen sie tiefgründig die technischen Probleme mit der Zucht der Schafe der guten Rasse und sammeln viele Erfahrungen. Auf dieser Grundlage schaffen sie ein wissenschaftliches Viehzuchtsystem und kümmern sich sorgfältig um die Schafe.
   Innerhalb von einigen Monaten warfen die Schafe Hunderte Jungen.
   Mit der Zunahme der Zahl der Schafe setzte der Kreis für die Anlegung der Weide große Kraft ein und garantierte somit die massenweise Zucht der Schafe der guten Rasse und baute auch die Dutzende Kilometer lange Straße.
   Durch die Anstrengungen der Kreisbewohner dazu, mit eigener Kraft ihre Heimat zum schönen Ort zu machen, entstand eine einmalige Landschaft, wobei auf der breiten Weide die weißen Schafherden wie Wolken herumziehen.