/ Wirtschaft - Industrie
Der Mauerstein
   Wenn man ein hervorragendes Bauwerk sieht, denkt man zuerst an die Anstrengungen des Konstrukteurs oder der Erbauer. Öfters vergisst man diejenigen, die sich für die Herstellung der Baumaterialien aufrichtig einsetzen.
   Unter den Werktätigen der Baumaterialindustrie, die im herrlichen Antlitz ihres Heimatlandes den Sinn ihrer Arbeit findet und mit aller Aufrichtigkeit arbeiten, ist auch die Belegschaft des Betriebes für Zuschlagstoffe Taedonggang.







   Der Betrieb, der sich seiner fast 70 Jahre langen Geschichte rühmt, leistete in der Vergangenheit einen großen Beitrag dazu, überall in der Stadt Pyongyang die monumentalen Bauwerke und die Wohnhäuser zu errichten.
   Zurzeit vollbringen die Arbeiter des Betriebes bei der Produktion von Zuschlagstoffen für die wichtigen Bauprojekte einschließlich des Baus von 10 000 Wohnungen im Gebiet Hwasong große Arbeitsleistungen.
   Die Arbeiter, die für die Produktion von Sand und Kies zuständig sind, beschafften sich die Ersatzteile und die nützlichen Vorrichtungen, warten regelmäßig die Maschinen und Anlagen wie das Ausgrabungsschiff und den Schlepper und bringen sie in volle Auslastung.
   Die Baggerführer vollbringen je nach den Wetterbedingungen und den geografischen Besonderheiten durch die Einführung der rationellen Ausgrabungsmethoden große Leistungen.
   Die Arbeiter des Betriebes helfen einander aufrichtig und produzieren täglich mehr Zuschlagstoffe als geplant.
   Überall im Heimatland werden die Bauwerke nicht nur mit Stahl und Beton, sondern auch durch die patriotische Gesinnung der Werktätigen errichtet, die sich als Mauerstein für das Gedeihen des Vaterlandes einsetzen.