/ Politik - Volksverbundenheit
Pyongyanger Seidenspinnerei „Kim Jong Suk
   Die Demokratische Volksrepublik Korea entwickelt erstrangig die Leichtindustrie, die mit dem Volksleben unmittelbar verbunden ist.
   Die Pyongyanger Seidenspinnerei „Kim Jong Suk“ mit über 70 Jahre langer Geschichte ist ein bedeutender Betrieb für die Lösung der Bekleidungsfrage der Bevölkerung.
   Der Staatschef Kim Jong Un kümmerte sich immer darum, das Volk mit schönen Kleidungen zu versorgen.
   An einem Junitag Juche 105 (2016) suchte er zum ersten Mal die Pyongyanger Seidenspinnerei „Kim Jong Suk“ auf.
   In der Fabrik führte man damals die modernen und schnellen Maschinen und Anlagen ein, erhöhte die Produktivität und die Qualität der Waren, baute verschiedene Produktionsprozesse aus und erfüllte allererst den Volkswirtschaftsplan für das erste Halbjahr.
   Für die Arbeiter wurden bessere Lebensbedingungen und -milieus geschaffen, darunter der Bau der Dienstleistungseinrichtungen, der Kinderkrippe und des Kulturhauses, und das Gelände des Werkes wurde wie ein Park schön gestaltet.
   Bei der Besichtigung der Spinnerei sagte er voller Freude, überall des Werkes sei es einwandfrei, und ihm gefalle alles. Die Pyongyanger Seidenspinnerei „Kim Jong Suk“ sei in der Hinsicht auf die Produktion und die Produktions- und Lebenskultur die beste Fabrik von denen, die er in der letzten Zeit besichtigt habe.
   Bei der Verbesserung des Volkslebens spiele die Pyongyanger Seidenspinnerei „Kim Jong Suk“ eine wichtige Rolle, betonte Kim Jong Un und gab wertvolle Hinweise darauf, die Qualität der Waren weiter zu verbessern, die Spinnerei arbeitskraftsparend zu machen und einen modernen Produktionsprozess für verschiedene qualitätsgerechte Decken einzurichten.
   Nach seinem Hinweis wurde in der Fabrik bis zum Dezember jenes Jahres ein leistungsstarker moderner Produktionsprozess für Decken hergestellt.



   Am 7. Januar des nächsten Jahrs besuchte Kim Jong Un die Spinnerei wieder, besichtigte den Produktionsprozess für Decken und informierte sich konkret über die Produktion und Qualität von Waren.
   Dabei bemerkte er, dass man die qualitätsgerechten Decken, die bei den Kunden beliebt sind, in größeren Mengen herstellen solle.
   An diesem Tag hob Kim Jong Un hervor, dass die Pyongyanger Spinnerei „Kim Jong Suk“ eine bedeutende Fabrik der Leichtindustrie sei, und äußerte seine Erwartung und Überzeugung davon, dass diese wie im Vorjahr ein Vorbild des ganzen Landes wird.
   Sein zweimaliger Besuch ermutigte die Arbeiter des Werkes sehr.
   Durch die Massenbewegung für Überholung, Nacheifern und Erfahrungsaustausch übererfüllte die Spinnerei jedes Jahr den Volkswirtschaftsplan.
   Auch heute steht die Pyongyanger Spinnerei „Kim Jong Suk“ immer an der Spitze der Leichtindustrie.