/ Politik - Volksverbundenheit
Das große Vertrauen
   Die jungen Leute in der Demokratischen Volksrepublik Korea halten es für Stolz und Pflicht, in der wertvollsten Jugendzeit für den Staat in den schweren Bereichen zu arbeiten.
   Herr Kim Jong Un sagt, dass ihre ideologisch-geistigen Charakterzüge und schönen Taten kostbarer als Perlen oder Edelsteine seien.
   An einem Tag im Mai Juche 104 (2015) ließ er sich zusammen mit den Teilnehmern des 2. Landestreffens der jungen Schrittmacher für schöne Taten zum Andenken fotografieren, obwohl er viel beschäftigt war.
   Als er auf dem Aufnahmeplatz erschien, bejubelten ihn die Teilnehmer des Treffens voller Begeisterung.
   Kim Jong Un sagte, solcher Enthusiasmus sei wirklich beispiellos und erinnere an Lava. Wenn er diese jubelnden Jugendlichen sehe, fühle er sich sehr ermutigt.




   Vor einem Monat hatte er den Bauplatz eines Wasserkraftwerkes aufgesucht, das von Jugendlichen gebaut wurde, und dort gesagt, er könne hier die glühende Loyalität der Jugendlichen gegenüber ihm erleben. Er habe das Gefühl, als ob er Tausende von Soldaten und Pferden gewonnen habe. Er möchte sich gerne hier mit den Jugendlichen voller Schweiß für die großangelegte Naturumgestaltung einsetzen. 
   Bei der Bilanzierung der 70-jährigen Geschichte der Partei der Arbeit Koreas am 10. Oktober jenes Jahrs unterstrich er: Unsere Revolution ist bis heute ohne Stagnation voller Energie und Vitalität kräftig vorwärts geschritten, weil es diese eiserne Jugendformation gibt, die der Partei folgend immer geradeaus voranschreitet und mit Tausenden von Soldaten und Pferden gleichzusetzen ist.
   Von alters her sagte man, wenn man Tausende von Soldaten und Pferden habe, könne man alles schaffen und die große Sache verwirklichen.
   So bringt Herr Kim Jong Un den Jugendlichen großes Vertrauen entgegen.