/ Wirtschaft - Weitere
Die „Nari“-Kosmetika
   Die Kosmetika sind unentbehrlich im Leben der Frauen.
   Im Kosmetikbetrieb Nari ist man darauf bedacht, die Qualität der Kosmetika zu erhöhen.
   Man bemüht sich darum, mit den in Korea reichlich vorhandenen natürlichen Rohstoffen die funktionellen Kosmetika zu entwickeln, und produziert verschiedene qualitätsvolle Kosmetika.




(Aufgenommen am 30. September)

   Meistens ist in Kosmetika eine große Menge von Emulgator enthalten, der aber bei langer Nutzung Nebenwirkungen verursachen und auf die Gesundheit der Menschen negativ wirken kann. Um diesen Fehler zu beheben, fasste der Betrieb die Meinungen der Verbraucher zusammen und entwickelte auf der Grundlage der Analyse der Hautfarben, Geschmäcke, Interessen und Konstitutionen der Frauen die Mischtechniken, mit denen man den Emulgator durch die natürlichen Rohstoffe ersetzen kann. So produziert man die multifunktionellen Kosmetika, deren Wirkungen für Whitening, Hautfeuchtigkeit, -pflege und -schutz viel höher als früher sind.





   Die Direktorin des Betriebes, Choe Un Byol, sagt.
   „Wir streben vom Anfang der Geschäftsführung an danach, mithilfe der natürlichen Rohstoffe die Produkte herzustellen. Korea ist reich an natürlichen Rohstoffen und Heilpflanzen. Mit Nanotechniken haben wir die Zahl der Kosmetika verdoppelt.“


(Aufgenommen am 30. September)


  
   Die Kosmetika vom Kosmetikbetrieb Nari erfreuen sich bei den Koreanern großer Beliebtheit.