/ Briefkasten
Der Eifer der Hörer
   Liebe Hörerinnen und Hörer der Stimme Koreas!
   Das Interesse der Hörer für die Rubrik „Raten Sie mal“ wird immer größer.
   Unsere Redaktion bekam von deutschen Hörern viele E-Mails mit den Antworten auf die zweite Frage über die offizielle Staatsbezeichnung Koreas und deren Bedeutung.
   Herr Johannes Wenzel schrieb in seiner E-Mail, dass die korrekte Staatsbezeichnung von Korea die Demokratische Volksrepublik Korea sei. Und das sozialistische Land Korea, das sich zu einem unbesiegbaren starken Land entwickelt habe, erlebe alle Siege und Ruhm.
   Auch Herr Stephan Lipsius schickte uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort.
   Darin unterstrich er, dass die Verfassung die DVRK, die am 9. September 1948 proklamiert wurde, als Staat der Werktätigen unter der Führung der Partei der Arbeit Koreas definiere.
   Herr Andreas Fessler schrieb wie folgt: Die Staatsbezeichnung lautet „Demokratische Volksrepublik Korea“. Diese Bezeichnung geht auf dessen Gründer Kim Il Sung zurück. Der Name soll das Wesen des Staates verdeutlichen: demokratisch und vom Volke regiert.
   Herr Christian Henke, ein intimer Freund der Stimme Koreas, schrieb ausführlich über die Herkunft des Wortes „Joson“ (auf Deutsch Korea).
   Seine E-Mail zeugte von seiner großen Bemühung darum, eine genaue Antwort auf die Frage zu finden.
   Zum Schluss wünschte er sich eine aktive Beteiligung der Hörerschaft am Programm „Raten Sie mal“. Daran konnten wir seinen herzlichen Wunsch danach erkennen, dass viele Personen die Stimme Koreas lieben.
   Wir hoffen, dass sich viele Hörer in Zukunft durch die Rubrik „Raten Sie mal“ über die Demokratische Volksrepublik Korea noch mehr und genauer informieren.