/ Was Sie wünschen
Die Bitte von Antonio
   Guten Tag, liebe Hörerinnen und Hörer!
   Der brasilianische Hörer Antonio meinte, von den Sendungen der Stimme Koreas gefallen ihm die Musiksendungen besonders gut. Er möchte gern das Lied vom Ensemble für Elektronische Musik Pochonbo „Generalstern“ und das Lied von der Moranbong-Band „Leben wir jetzt wie zu jener Zeit?“ hören. Diese Lieder seien wirklich hervorragend.
   Zuerst hören Sie das Lied „Generalstern“, geschrieben von Ri Jong Ryul und komponiert vom Künstler des Volkes, Sol Myong Sun, im Jahr Juche 61 (1972), als Instrumentalmusik und Gesang vom Ensemble für Elektronische Musik Pochonbo.
   Das Lied hat folgenden Wortlaut.

   1. Der Stern geht auf, der Stern geht auf, der Generalstern.
       Über dem Gebirge Paektu geht der Generalstern auf.
       Oh, wenn wir zum glänzenden Stern hinaufblicken,
       werden wir von großer Hoffnung erfüllt.

   2. Der Stern glänzt, der Stern glänzt, der Generalstern.
       Auch über dem dichten Wald glänzt der Stern.
       Oh, der Ort, worüber der Stern hell leuchtet,
       ist voll von Hoffnung und Glück.

   Nun bringen wir Ihnen das Lied von der Moranbong-Band „Leben wir jetzt wie zu jener Zeit?“, geschrieben von Ri Jong Sul und komponiert vom Künstler des Volkes, Ri Jong O, im Jahr Juche 81 (1992).
  
   1. Wenn ich erinnerungsvoll
       das Album aus der Jugendzeit aufschlage,
       fragen mich die alten Kampfgenossen aus der Kriegszeit.
       Leben wir jetzt wie zu jener Zeit?
       Leben wir jetzt wie zu jener Zeit?
       Wie zu jener Zeit,
       wo wir auf dem Fluss Raktong warmes Blut vergossen.

   2. Wenn ich mir die unvergesslichen verfärbten Fotos ansehe,
       blicken die Kampfgenossen auf mich,
       mit denen ich nach dem Krieg arbeitete.
       Unvergesslich ist jene Zeit,
       Unvergesslich ist jene Zeit,
       wo wir den Gürtel enger schnallend
       die revolutionären Lieder laut sangen.

   3. Mit dem Vergehen der Zeit bin ich alt geworden.
       Doch wie in jungen Jahren
       unterstütze ich die mütterliche Partei.
       Wir werden ewig wie zu jener Zeit leben,
       Wir werden ewig wie zu jener Zeit leben,
       wo wir in Treue und Glauben
       unseren festen Schwur hielten.

   Wir danken Antonio und allen Hörerinnen und Hörern für Ihre Aufmerksamkeit.
   Auf Wiederhören!