/ Gesundheit ist am wichtigsten
„Insam im Wasser“
   Seit jeher nennen die Koreaner die Schmerle als „Insam im Wasser“, d. h. Ginseng aus dem Wasser und nutzen sie als wertvolles Heilmittel und nährstoffreiches Lebensmittel.
   In letzter Zeit wurde es bekannt, dass dieser Fisch die essenziellen Nährstoffe enthält, die gegen Alterung wirksam sind. So bemüht man sich darum, den Fisch als Mittel zum Schutz der Gesundheit des Menschen und Nährpräparat für medizinische Betreuung zu nutzen.
   Man züchtet neue Schmerlensorten, die sich durch kurze Produktionsperiode und hohe Produktivität kennzeichnen.
   Bei Schmerlenzucht kann man mit niedrigen Kosten großen Gewinn erzielen, so dass sie überall aktiv gefördert wird.
   Das Engrosgeschäft für Gemüse und Obst vom Stadtbezirk Taedonggang züchtet nach wissenschaftlicher Methode im kleinen Wassertank viele Schmerlen.



 
   Es findet auch nationaler Schmerlen-Kochkunstwettbewerb statt.




   In den Bezirken des Landes und den Stadtbezirken der Stadt Pyongyang gibt es die Restaurants für Schmerlengerichte.
   Das Schmerlenrestaurant Janggyong vom Gaststättenkomplex des Stadtbezirkes Sosong ist berühmt für die einmaligen Schmerlengerichte.
 


   Kwak Sun Sil, Köchin des Schmerlenrestaurants Janggyong vom Gaststättenkomplex des Stadtbezirkes Sosong, sagt:
   „In unserem Haus nutzt man bei der Bearbeitung des Fisches dessen Schleim an der Oberfläche maximal, ohne ihn wegzuschmeißen. Mit Schleim wird der Geschmack des Fisches belebt und der Nährstoff gut aufgenommen. Dutzende Schmerlengerichte unseres Restaurants sind bei den Kunden sehr beliebt.“